MEISTER HONIG – Messe Naturkost

Auf den Bio Messe präsentierte sich die nordhessische Bioland Imkerei mit ihren Produkten auf eine bekannte „Art und Weise“ für Imker. Christine & Ivan Curic sind Imker aus Berufung. Der kleine Familienbetrieb setzt seine ganze Energie in die Aufzucht und Pflege gesunder und starker Bienenvölker. Bei der kompletten Honigerzeugung und -verarbeitung geben sie keinen Schritt aus der Hand. Nur so sehen sie die Qualität und den Wert ihrer Honige gesichert. Sie arbeiten in allen Bereichen nachhaltig und klimafreundlich. Sie besitzen langjährige Erfahrung sowie hervorragendes Wissen über Trachtpflanzen und sind daher in der Lage für ihre Bienen jederzeit den idealen Standort zu wählen.
Der Messeauftritt war nicht sehr auffällig und unterstrich leider nicht die hohe Wertigkeit ihrer Produkte. Nachdem wir einige Tipps geben konnten hat Meisterhonig uns das Vertrauen ausgesprochen mit Ihnen einen neuen Markenauftritt zu erarbeiten, der auf der BIOFACH zum Einsatz kommen sollte, und deren einzelnen Komponenten zu erstellen.

Die Bioland-Imkerei legt großen Wert auf möglichst reine Honige. So ergeben sich je nach Sorte sehr zarte oder auch sehr kräftige Geschmackserlebnisse. Das wollte das Team von normplus herausarbeiten und jeden einzelnen Honig in seiner ganz spezifischen Eigenheit zur Wirkung kommen lassen. Eine “Bühne” für jede einzelne Sorte war die Idee.
Um auf die Reinheit der einzelnen Sorten, die Sortenvielfalt und die Geschmacksvarianten der Honige aufmerksam zu machen wurden individuelle Herbarienrahmen produziert, die zum einen Informationen zu den Eigenschaften, dem Geschmack und der Herkunft des Honigs in Schrift und Bild beinhalteten, die aber auch zusätzlich mit entsprechenden Materialien gefüllt werden konnten. So geben Blütenblätter, Pflanzenbestandteile oder Aromaträger sofort eine optische Orientierung zur Sorte des Honigs.

Um jeder Sorte im Glas den entsprechenden Auftritt zu verschaffen, entwickelte das normplus-team Stelen aus Bayrischer Weißtanne, die selbst aus vier langen Einzelsegmenten bestehen. Diese werden mit etwas Abstand quadratisch angeordnet. Das unterstützt optisch die schlanke Erscheinung der Stelen und wirkt, auch durch die Durchblicke, viel leichter als eine massive Säule. In entsprechender Betrachtungshöhe (100 cm) kommt so jedes einzeln “auftretende” Glas zur gewünschten Wirkung. Die Gläser werden lediglich durch vier unscheinbare Drahtstifte gegen verrutschen fixiert. Um den 13 x 13 cm dimensionierten Stelen bei 100 cm Höhe die notwendige Kippsicherheit zu geben fertigte normplus noch Standplatten 18 x 18 cm aus Metall, auf die die Stelen aufgesteckt werden.
Ein weiteres Detail verhilft den Messebesuchern ganz nebenbei noch bei der Orientierung zwischen den einzelnen Geschmacksorten. In den Spalt zwischen den Einzelsegmenten der Stelen können im oberen Bereich gefärbte Holz- oder Filzplatten eingesetzt werden. Je dunkler die Farbe, umso kräftiger der Geschmack des Honigs. Das macht die Wahl der Sorten, bei der natürlich gewünschten Verkostung, einfacher.

Eine neu gefertigte Messetheke, aus 50 mm Multiplex, ist auf die Dimensionen des Messestandes abgestimmt und wurde mit farbigen Linoleum-Flächen ausgerüstet, die optischen Bezug zum Logo von Meisterhonig herstellen. Sie ist funktional, mit Staufach ausgestattet und unterstützt durch ihre Bauart die luftige Gesamterscheinung des relativ kleinen Messestandes. Die von normplus entwickelten Einzelelemente lassen einen sehr flexiblen Einsatz und eine Anpassung an unterschiedliche Standmasse zu, ohne dem Produkt, das ja lediglich in einem 250g oder 500g Glas in Erscheinung tritt die “Show” zu stehlen.